Gesundheit

Pflegeschule am HGZ Bad Bevensen: Auszubildende des neuen Kurses begrüßt

 |  Gesundheit/ Corona

Bad Bevensen. „Auf Sie haben wir gewartet, Sie machen uns komplett.“ Mit diesen Worten hieß Sabine Gerhardt, Pflegedirektorin am Herz- und Gefäßzentrum (HGZ) Bad Bevensen, jetzt die Auszubildenden des nunmehr dritten Kurses an der Pflegeschule am HGZ willkom- men. 14 junge Menschen sind damit in ihre dreijährige Ausbildung zu Pflegefachfrauen bzw. zum Pflegefachmann gestartet und werden dabei von Schulleiterin Dana Dittberner und ih- rem Team begleitet.

In der ersten Vorstellungsrunde wird schnell klar, dass die Auszubildenden im Alter zwischen 16 und 37 Jahren eines verbindet: der Wunsch, ganz nah am und mit dem Menschen zu ar- beiten. Den meisten von ihnen wurde das HGZ von ihren Familien oder Freunden empfoh- len. Einige schnupperten hier bereits bei einem Praktikum in den Klinik-Alltag hinein und fühl- ten sich so wohl, dass sie sich für eine Pflege-Ausbildung im Haus entschieden haben.

Es mache sie glücklich, wenn sie anderen helfen könne, sagt eine der frischgebackenen Auszubildenden. Das soziale Miteinander liege ihr am Herzen, merkt eine andere an. Bei Sa- bine Gerhardt hallt derweil das nach, was ihr frisch examinierte Pflegekräfte über ihre Ausbil- dung erzählt hatten: „Es hängt nicht von uns ab. Aber es kommt auf uns an.“ Und genau die- ses Bewusstsein, nämlich eine wichtige Aufgabe im menschlichen Miteinander zu überneh- men, das wünsche die Pflegedirektorin auch den 14 angehenden Pflegefachkräften für deren dreijährige Ausbildung und das kommende Berufsleben. „Denn auf jeden Einzelnen von Ihnen kommt es an.“

Foto: HGZ



© Alle Rechte vorbehalten.

Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Impressum | Sitemap

nach oben