• Home
  • Kultur
  • Kunst & Kultur
  • Kultursommer: Schauspielstars Heinz Hoenig, Helmut Zierl und Lokalmoderator Carsten Schlüter lesen im Schaufenster

Kultursommer

Kultursommer: Schauspielstars Heinz Hoenig, Helmut Zierl und Lokalmoderator Carsten Schlüter lesen im Schaufenster

 |  Kunst & Kultur

 Uelzen. Die Künstler sitzen hinter dem Schaufenster der Bücherei und lesen vor, die Zuhörer verfolgen die Lesung vor dem Fenster, ausgestattet mit einem Funkkopfhörer und von der Außenwelt abgeschnitten.

Dieses wohl in Deutschland einmalige Modell ist im letzten Jahr in Uelzen entstanden, um Corona-konform Kulturveranstaltungen durchzuführen. Jeder Besucher kann dabei selbst die Lautstärke seines Kopfhörers regulieren.

Los geht es am morgigen Dienstag den 10. August mit der Schauspielerlegende Heinz Hoenig und seiner Lesung aus „Der kleine Buddha.“

Hoenig kann man ab 18.30 Uhr auf einer spannenden (Lese-) Reise, auf dem Weg zum Glück, der Sache mit der Liebe, dem Wunder der Zeit und der Kraft der Veränderung begleiten.

Am Mittwoch den 11. August zur gleichen Uhrzeit ist einer der bekanntesten TV-, Serien- und Filmschauspieler Deutschlands, Helmut Zierl (u.a. INTHEGA-PREISTRÄGER 2018 & INTHEGA - SONDERPREIS für schauspielerische Leistungen der letzten Jahre 2019) mit einer Lesung in die Stadtbücherei in Uelzen zu Gast.

Zierl wird an diesem Abend aus „Adressat unbekannt“ von Kressmann Taylor lesen: Ein Dialog in Form von Briefen zwischen zwei ehemaligen Freunden während der NS-Zeit. Anschließend wir der Schauspieler noch eine heitere Geschichte von Wolfgang Borchert „Schischyphusch oder Der Kellner meines Onkels“ da bieten.

Lokalmatador Carsten Schlüter als Holger Hammer in: „Wenn die Uhl zwei Mal klingelt“ liest am 12. August ab 18:30 Uhr.

Die Tochter eines Uelzener Baulöwen beauftragt Holger Hammer, Dreck über ihren eigenen Vater auszugraben. Weil Geld nicht stinkt, macht sich der Schnüffler auf die Suche nach dunklen Flecken in der Vergangenheit von Heribert Kakendorf. Doch damit stößt Uelzens bester Detektiv erneut in ein Wespennest. Je näher er der Wahrheit über die Bau-Szene in Uelzen kommt, desto mehr wird Hammer zur Gefahr für die Mächtigen. Als die erste Leiche auftaucht, gerät Hammer selber unter Mordverdacht und der Jäger wird zum Gejagten: Für den Schnüffler beginnt ein tödliches Wettrennen gegen die Zeit."

Tickets sind in der Stadt- und Touristinformation Uelzen erhältlich.

Alle Informationen unter www.kultursommer-uelzen.de

Foto: Veranstalter



© Alle Rechte vorbehalten.

Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Impressum | Sitemap

nach oben