• Home
  • Lokales
  • Corona: Landkreis sagt Kreistagssitzung ab      

Landkreis Uelzen

Corona: Landkreis sagt Kreistagssitzung ab      

 |  Lokales

Uelzen/Landkreis. Es hatte sich abgezeichnet, nachdem viele Kommunalpolitiker erhebliche Bedenken geäußert hatten: Die für den 3. Februar vorgesehene Kreistagssitzung wird aufgrund der aktuell angespannten Corona-Situation im Landkreis Uelzen nicht stattfinden. Dazu Landrat Dr. Heiko Blume: „Die Lage hat sich bedauerlicherweise in unserem Landkreis während der vergangenen Tage deutlich verschärft. Inzwischen liegt der 7-Tage-Inzidenzwert bei über 100. Vor diesem Hintergrund halte ich es für nicht vertretbar, diese Kreistagssitzung durchzuführen.“

Grund für die Absage ist neben dem hohen Inzidenzwert auch die geplante Tagesordnung. Im Rahmen der Sitzung sollten sich die Kreistagsabgeordneten unter anderem mit dem Thema Schullandschaft und mit der Frage beschäftigen, ob eine Integrative Gesamtschule eingerichtet wird – einem emotional aufgeladenen und in der Bevölkerung stark diskutierten Thema. 

Das Thema lasse erwarten, so Blume, dass zahlreiche Bürgerinnen und Bürger, die IGS-Initiative, Schulleitungen und Lehrkräfte an der Sitzung teilgenommen hätten. Eine Kreistagssitzung mit 80 bis 100 Personen sei jedoch ein falsches Signal. Andererseits könnten interessierte Bürgerinnen und Bürger die Durchführung der Kreistagssitzung und die Behandlung der Thematik zur Schullandschaft als faktische „Ausladung“ von der Debatte empfinden. „Wir werden also die Themen auf der März-Kreistagssitzung behandeln, von der ich hoffe, dass diese durchgeführt werden kann“, so der Landrat abschließend.

Foto (Michalzik): Das Kreishaus. Der Landkreis Uelzen sagt die Kreistagssitzung ab, die für kommende Woche vorgesehen war.



© Alle Rechte vorbehalten.

Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Impressum | Sitemap

nach oben