Blaulicht

Betrug beim Geldwechseln

 |  Blaulicht
Uelzen. In der vorigen Woche kam es in Uelzen und Wriedel jeweils zu einem Wechselbetrug. Eine ca. 40-jährige Frau gab vor einen Artikel kaufen zu wollen und bezahlte mit einem 200-Euro-Schein. Als sie das Wechselgeld erhielt, wollte sie die Geldscheine tauschen, bzw. den Artikel doch nicht kaufen. In den betroffenen Geschäften wurde später festgestellt, dass jeweils 100 Euro fehlten. Im Zusammenhang mit den Betrügereien gab es Hinweise auf einen beigen oder goldmetallicfarbenen PKW mit polnischen Kennzeichen.


© Alle Rechte vorbehalten.

Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Impressum | Sitemap

nach oben