Blaulicht

Mann über Bord: Bootsführer schwer verletzt

 |  Blaulicht

Esterholz. Wasserrettungs-Einsatz für die Feuerwehr Uelzen: Zwei Männer (63 und 68 Jahre alt) wollten am Sonnabend laut Polizei mit ihrem Sportboot in die Esterholzer Schleuse einfahren. Beim Anleinen fiel der Bootsführer ins Wasser – dramatische Szenen spielten sich ab. Um 13.49 Uhr ging der Notruf bei der Feuerwehr ein. Die Wehren Uelzen, Bad Bodenteich, Stederdorf, Wieren und Wrestedt rückten aus, mit dabei die Wasser- und Eisrettung der Uelzener Kameraden samt Boot. Auch Polizei, Rettungsdienst und Rettungshubschrauber Christoph 19 waren im Einsatz.

Denn der über Bord Gegangene konnte zwar von seinem Begleiter und Zeugen gerettet und aufs Festland gezogen werden, aber er erlitt schwere Schulterverletzungen und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Fader Beigeschmack: Der Mann war erheblich angetrunken, die Polizei ermittelte einen Atemalkoholwert von 2,6 Promille. Damit kommt jetzt richtig Ärger auf ihn zu, ein Strafverfahren erwartet den Hobby-Kapitän.

Foto: Feuerwehr Uelzen

 



© Alle Rechte vorbehalten.

Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Impressum | Sitemap

nach oben