• Home
  • Lokales
  • Landkreis Uelzen nutzt ab sofort die Warn-App BIWAPP

Landkreis Uelzen

Landkreis Uelzen nutzt ab sofort die Warn-App BIWAPP

 |  Lokales

Uelzen/Landkreis. Der Landkreis Uelzen nutzt ab sofort die Bürger-Informations- und Warn-App – kurz BIWAPP – zur kurzfristigen Information und schnellen Warnung seiner Bürgerinnen und Bürger. Die App soll die bisher gängigen Warnmöglichkeiten per Radio, Sirene oder Lautsprecherwagen ergänzen.  Den Auftakt machte in dieser Woche eine Hitze-Warnung für den Landkreis Uelzen, der unter anderem auch entsprechende Verhaltensempfehlungen zu entnehmen waren.

Bei der App handelt es sich um ein regionales Warn- und Informationssystem. Das Angebot soll dazu beitragen, die Öffentlichkeit über das eigene Smartphone über örtliche Einschränkungen, mögliche Risiken und akute Gefahren zu informieren. Neben Ereignissen aus den Bereichen des Bevölkerungsschutzes wie dem Brandschutz, dem Rettungsdienst sowie dem Zivil- und Katastrophenschutz können auch Meldungen zu Schulschließungen und Unterrichtsausfällen oder aus dem Veterinärbereich im Zusammenhang mit Tierseuchen über BIWAPP veröffentlicht werden. Bei Bedarf kann die Bevölkerung über BIWAPP zudem schnell aufgerufen werden, sich an Hilfsaktionen zu beteiligen – zum Beispiel Blut zu spenden.

BIWAPP steht in den offiziellen App-Stores kostenlos zum Download bereit. Die App kann auf Smartphones mit den Betriebssystemen iOS und Android heruntergeladen werden.

Über BIWAPP veröffentlichte Meldungen sind deutschlandweit verfügbar. Die Nutzerinnen und Nutzer der App können flexibel definieren, welche Arten von Meldungen sie empfangen möchten.

Die Meldungen können auf Wunsch auch als sogenannte „Push-Benachrichtigung“ direkt auf dem Smartphone angezeigt werden, ohne dass die BIWAPP-App hierfür geöffnet werden muss.

Die „Wächter-Funktion“ der BIWAPP-App bietet den Nutzerinnen und Nutzern die Möglichkeit, Meldungen und Informationen für ihren aktuellen Aufenthaltsort zu erhalten. Voraussetzung für die Nutzung dieser Funktion ist die Aktivierung der Ortungsdienste auf dem Smartphone.

Über die Notruf-Funktion der App ist außerdem eine direkte telefonische Kontaktaufnahme mit der Polizei, der Feuerwehr oder dem ärztlichen Bereitschaftsdienst vorgesehen. Hier bietet die App zudem die Möglichkeit, die ungefähre Position des Smartphones zu ermitteln, um zum Beispiel den Rettungskräften bei Bedarf den eigenen Standort mitteilen zu können.

BIWAPP wurde von der Marktplatz GmbH aus Lüneburg gemeinsam mit zahlreichen Kommunen entwickelt. Die Marktplatz GmbH ist eine Digital-Agentur, die sich auf komplexe Anwendungen für öffentliche Institutionen spezialisiert hat. Inzwischen setzen zahlreiche Landkreise auf die App, um die Bevölkerung zu warnen und entsprechend zu informieren.      

Screenshot: Uelzener Nachrichten      

 



© Alle Rechte vorbehalten.

Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Impressum | Sitemap

nach oben