• Home
  • Lokales
  • Nach Zugunglück bei Gifhorn: Behinderungen im Raum Uelzen werden noch Tage andauern

Landkreis Uelzen

Nach Zugunglück bei Gifhorn: Behinderungen im Raum Uelzen werden noch Tage andauern

 |  Lokales

Leiferde/Uelzen. Das schwere Zugunglück bei Leiferde (Uelzener Nachrichten berichteten) sorgt auch am heutigen Freitag weiter für weiträumige Behinderungen im Bahnverkehr. Wie berichtet, war ein Gützerzug auf der wichtigen Strecke zwischen Ruhrgebiet und Berlin auf eine stehenden, weiteren Güterzug gefahren. Mehrere, mit Propangas gefüllte, Wagen sind entgleist, immer noch tritt das hochgefährliche Gas aus. An den Beginn einer Bergung ist bislang nicht zu denken.

Dadurch entfällt derzeit unter anderem der ICE-Halt Wolfsburg. Auch auf den Landkreis Uelzen hat die Sperrung der Unfallstrecke Auswirkungen auf den Betrieb von Erixx und Metronom, wo reihenweise Fahrten entfallen, unter anderem die Erixx-Linie RB47. "Die Sperrung wird vermutlich auch über die kommenden Tage hinaus andauern. Dazu kommen weitere baustellenbedingte Streckensperrungen von Haupt- und Nebenstrecken in Niedersachsen sowie in den umliegenden Bundesländern", heißt es seitens Metronom.

Foto: Bundespolizei



© Alle Rechte vorbehalten.

Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Impressum | Sitemap

nach oben